Aktuelles 2021/2022

Einfach anders konsumieren!Pfeil

Klimawandel, Biodiversitätsverlust, Raubbau an wertvollen Ressourcen und vieles mehr - die Menschheit ist dabei, ihre Lebensgrundlage zu zerstören. Darum beschloss die Klasse 9 c sich an dem Nachhaltigkeitsprojekt unter dem Titel "einfach anders konsumieren - CO2 einsparen" der Verbraucherzentrale Bayern e.V. zu beteiligen.
Die grundlegende Frage, welche uns von Frau Dr. Maiken Winter von der Verbraucherzentrale gestellt wurde, lautete:
Woran liegt es, dass sich trotz des Wissens über die Auswirkungen unserer Lebensweise und der damit verbundenen Umweltkatastrohen, viele Menschen weiterhin wenig für den Klimaschutz engagieren? Mit Hilfe von Frau Dr. Winter, die mehrmals in den Wirtschaftsunterricht der Klasse kam, um die theoretischen Grundlagen zum Thema Klimawandel, Ressourcenschutz und Konsum zu erarbeiten, stellten wir uns in Kleingruppen Fragen wie: Was können wir tun? Wie können wir die eigenen Blockaden auflösen? Was geht konkret an unserer Schule?
Unser Ziel sollte es sein, Projekte zu entwickeln, die ein geändertes Konsumverhalten ermöglichen, vor allem, um CO2 einzusparen. Denn was auch wir nicht wussten: Laut Umweltbundesamt entstehen 40 % der CO2-Emissionen eines jeden Bundesbürgers durch den Konsum, etwa von Nahrungsmitteln, Waren, Freizeitangeboten und Energie. Obwohl nicht alle Ideen der Schüler umgesetzt werden konnten, schafften wir doch einiges:

Der neue Büchertisch
So gibt es an unserer Schule neuerdings einen "Büchertisch", an dem jeder gebrauchte Bücher tauschen, leihen oder auch verschenken kann! Denn oftmals verstauben gelesene Bücher im Regal. Eva Bücherl, Michaela Geuder, Maxima Miller und Sophia Papp setzten ihre Idee unter anderem mit Hilfe von Frau Reize um.
Die Kräuterschnecke
Die Gruppe um Laura Jäger, Natalie Lamers und Mia Lindner schaffte es, die brach liegende Kräuterschnecke im Pausenhof zu reanimieren, so dass sich neuerdings der Pausenverkauf und die Fachschaft Ernährung und Gesundheit mit frischen Kräutern eindecken können, ohne dafür extra zum Einkaufen fahren zu müssen.
Die Schüler vor ihrem Schaukasten
Andere Schüler pflanzten einen Apfelbaum, informierten im Schaukasten über den Wasserverbrauch und den CO2-Ausstoß bei der Jeansherstellung (Fabian Rottach, Nele Hebding, Anna-Lena Widmann) oder referierten über die biologische Landwirtschaft und den schädlichen Fleischkonsum. Man kann somit zu Recht behaupten, dass die Klasse 9 c dem Anspruch der "Schule fürs Leben", welche vor kurzem vom bayerischen Kultusministerium in den Schulalltag eingebracht wurde, mit Eifer und Engagement, gerecht geworden ist!

Französische Austauschschüler an unserer RealschulePfeil

Frau Lux mit unseren Schülern
und deren Austauschpartnern

In Kooperation mit dem Bayerischen Jugendring wurde unseren 8. Klässler in diesem Schuljahr erstmals die Möglichkeit gegeben, an einem zwei- bzw. dreimonatigen Austauschprogramm teilzunehmen.
Seit dem 9. Mai können fünf Schüler aus den Klassen 8 D und 8 E ihre französischen Austauschpartner, die aus Nizza und Luneville stammen, empfangen. Nach einem gemeinsamen Frühstück und ein paar kleinen Kennenlernspielen waren die ersten Hemmungen schnell abgebaut. Die französischen Schüler wurden bereits gut in die beiden 8, Klassen integriert.
Ende August geht es dann für unsere Schüler nach Frankreich. Dort können sie den Schulanfang am College hautnah miterleben und das französische savoir-vivre an der Cote d Azur oder in Luneville genießen.

Information zum Tag der offenen TürPfeil

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule.
Es tut uns sehr leid, dass auch in diesem Jahr pandemiebedingt der "Tag der offenen Tür" erneut nicht stattfinden kann.
Einen Film zur Schulhausführung und alle weiteren Informationen und Downloads zum Übertritt an die Realschule Maisach finden Sie auf unserer Website unter "Organisation" bei "Übertritt von anderen Schulen".
Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihre Kinder im kommenden Schuljahr.

SpendenaktionPfeil

Wir sind völlig überwältigt von der unglaublichen Hilfsbereitschaft und Unterstützung der vielen Schüler und Eltern, die so fleißig für unsere große Kuchen-Spenden-Aktion gebacken haben! Herzlichen Dank auch den Helfern in der Schule, die die Durchführung ermöglicht haben. Unser Dank gilt natürlich auch den zahlreichen Käufern und Spendern! Voller Stolz dürfen wir verkünden, dass wir 3500 Euro einnehmen konnten.

Besonders bedanken möchten wir uns bei der Firma CIM, die noch einmal weitere 1500 Euro gespendet hat, so dass wir einen Spendenbetrag von 5000 Euro erreichen konnten, die nun den beiden ausgewählten Organisationen "Brucker helfen der Ukraine" und "Julenka e.V." zu Gute kommen.

Kreativ durch die Krise - Auszeichnung für die Maisacher RealschulePfeil

Für Eigeninitiative und Ideenreichtum bei der Gestaltung der coronabedingten Abläufe während der Corona-Krise wurde unsere Schule als eine von rund 200 Schulen in Bayern mit 1000 Euro ausgezeichnet. Laut der Ausschreibung hatte Kultusminister Michael Piazolo "Eigenverantwortung als wichtigen Erfolgsfaktor von Schule in Zeiten der Pandemie" bezeichnet. Schulen sind den Herausforderungen der Corona-Pandemie kreativ begegnet, so die Mitteilung weiter.

Präsentation
Auch unsere Schule zeigte viel Kreativität und nahm mit dem Gesamtkonzept "Mach Platz Corona! Wir schaffen Raum für Gemeinschaft" an dem Wettbewerb teil. Unter diesem Motto fanden das ganze Jahr über immer wieder kleine Projekte statt, an denen die gesamte Schulfamilie beteiligt war.
So galt es zum Beispiel bei einer "Schneechallenge" im Dezember die kreativste Schneefigur zu bauen und einzusenden. Außerdem organisierte die SMV ausgehend von dem Sommerhit 2020 "Jerusalema" des südafrikanischen Sängers Master KG das Tanzvideo "Wir tanzen ins neue Jahr". Fast alle Klassen von der 5. bis 10. Jahrgangsstufe beteiligten sich bei diesem Projekt und schickten ihre Videobeiträge ein. Am Ende sorgte ein "virtueller Flashmob" auf unserer Schulhomepage während des Jahreswechsels in Zeiten der Pandemie bei der ganzen Schulfamilie für gute Laune. Ein weiteres Projekt war die virtuelle Schulhausführung im Rahmen unseres Tags der offenen Schultüre, der in diesem Jahr ebenfalls digital stattfinden musste. So entstand das Video "Die Orlando-di-Lasso Realschule stellt sich vor". Nicht zuletzt ist in diesem Zusammenhang unser Engagement im Rahmen der "Sommerschule 21" anzuführen. Hier wurden die Angebote des Förderunterrichts kreativ in Workshops eingebettet, bei denen die Stärkung der Gemeinschaft im Vordergrund stand.

Lesungen mit Katja BrandisPfeil

Bilderserie...

Da uns die Leseförderung unserer Schüler sehr am Herzen liegt, konnten wir endlich wieder die berühmte Schriftstellerin Katja Brandis für Lesungen an unserer Schule gewinnen. Am 21.12.2021 war es dann endlich soweit: Unsere 6. Klassen kamen in den Genuss eines Literatur-Projekttages. Frau Brandis begeisterte in einer Doppelstunde mit spannenden Abenteuern aus Büchern der "Woodwalkers"-Reihe. Eine Präsentation zur Entstehung ihrer Werke sowie zu Hintergrundinformationen ließ die Texte noch lebendiger werden.
Im Anschluss daran wurden Bücher signiert und die Kinder konnten durch die Beantwortung von Quizfragen Halsketten der Fantasyhelden gewinnen.
Wir möchten uns recht herzlich bei Herrm Sellmaier (Allianz Generalvertretung, Olching) sowie beim Friedrich-Bödecker-Kreis in Bayern e.V. für die großzügige finanzielle Unterstützung der Veranstaltung bedanken.

Johanniter-Weihnachtstrucker-AktionPfeil

Die Klasse 10 a mit 36 Paketen

Nachdem wir in den letzten Jahren die Johanniter Weihnachtstrucker coronabedingt nicht unterstützen konnten, freuen wir uns umso mehr, dass wir in diesem Schuljahr wieder die Möglichkeit hatten, Lebensmittel und Hygieneartikel in der vorweihnachtlichen Zeit zu sammeln.
Wie in den Vorjahren packte jede Klasse ihr eigenes Päckchen für hilfsbedürftige Kinder mit ihren Familien in Osteuropa. Liebevoll verpackt wurden sie gesammelt und mit Spannung wurde auch in diesem Schuljahr der Johanniter Weihnachtstrucker erwartet, der die 36 Pakete abholte.
Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Schuljahr der Klasse 10 a, welche die Aktion so tatkräftig unterstützte und alle Pakete auf Vollständigkeit kontrollierte, ehe sie zugeklebt und weihnachtlich verpackt wurden.
Es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn man weiß, dass man anderen Kindern eine Freude machen kann.
Vielen herzlichen Dank an allen Helfenden.

Comeback: Martina Türschmann liest an unserer SchulePfeil

Nach der Autorenlesung

Am Montag, 22.11.2021, sowie am Dienstag, 23.11.2021, war der Vormittag aller Fünftklässlerder der Literatur gewidmet.
Die Kinderbuchautorin Martina Türschmann konnte uns endlich wieder - unter Auflage der aktuellen Hygienebestimmungen - in der Schule besuchen, um aus ihrem Buch "Miesegrimm - Der Spielverderber" vorzulesen. Zudem haben wir noch die Geschichten "Eurelia - Der Weihnachtswunsch" sowie "Eurelia - eine Hexe auf dem Feldzug" für die Schüler erhalten, die wir im Deutschunterricht gemeinsam lesen dürfen.

Liebe Martina, recht herzlichen Dank erneut für die beiden gelungenen Projekttage zum bundesweiten Vorlesetag 2021, die wirklich Lust auf Literatur machten!

"Kinder brauchen Bücher. Meine Bücher schreibe ich...für alle, die an die geheimnisvollen Kräfte von Büchern glauben." (Martina Türschmann)

Realschule Maisach präsentiert Ergebnisse zum Schülerprojekt "60 Jahre Eichmann-Prozess [...]" im Justizpalast München

Link zum Film

Der Prozess um den SS-Mann Adolf Eichmann, jährt sich heuer zum 60. Mal. Aufgrund dessen initiierte der bayerische Justizminister Eisenreich gemeinsam mit dem Antisemitismus-Beauftragten Spaenle das Schülerprojekt "60 Jahre Eichmann-Prozess - Vergangenheit mahnt, die Gegenwart darf nicht schweigen um der Zukunft willen!", an dem - neben drei Gymnasien - auch die Maisacher Realschule teilnahm. Am 10. November 2021 wurden die Ergebnisse im Justizpalast München präsentiert. Unter der Leitung von Hanna Laritz und Sabine Graunke hatten 11 Schüler der letztjährigen 10 b an diesem Projekt gearbeitet. Es entstand ein bewegender Film, in dem sehr persönliche Statements zum Geschichtsbewusstsein junger Menschen heute vortragen werden sowie vier Roll-ups mit Zitaten gesellschaftlich wichtiger Persönlichkeiten.

Foto: von links nach rechts: Georg Eisenreich (bayerischer Justizminister), Deria Czychon, Doris Lux (Schulleiterin), Amanda Mannell, Hanna Laritz (Geschichtslehrerin), Sabine Graunke (Geschichtslehrerin) und Ludwig Spaenle (bayerischer Antisemitismus-Beauftragter)

Exkursion ins Museum BrandhorstPfeil

Die Schüler bei der
Interpretation moderner Kunst

Die Klasse 7 f konnte sich im Museum Brandhorst in München einen ganzen Vormittag der Kunst widmen. Die Schüler hatten hier die Gelegenheit, entsprechend der Wahl des Kunstzweigs, originale Bildwerke weltbekannter Künstler unmittelbar zu erleben. Manche der Schüler erfuhren den direkten Kontakt zu solch bedeutenden Kunstwerken zum ersten Mal. Die Museumspädagogin, leitete die Schüler dazu an, sich aktiv mit den einzelnen Bildern auseinanderzusetzen.
Diese Exkursion war für alle eine Bereicherung und wir freuen uns auf das Erkunden der vielen weiteren Münchner Museen!

Impressionen der TurnhalleneinweihungPfeil

Die Vielfalt in der Kunst!Pfeil

Im Museum

Wie vielfältig die Kunst ist, konnte die Klasse 9 f im Museum Brandhorst in München erfahren. Nach der langen Zeit ohne die Möglichkeit schulischer Exkursionen freuten sich die Schüler des Kunstzweigs, endlich ein Museum besuchen zu dürfen.
Zuerst erhielten unsere Neuntklässler eine Einführung einer Museumspädagogin, die die Schüler zu einer aktiven Auseinandersetzung mit den Werken anregte. Im Anschluss durften die Schüler in Kleingruppen, mit Arbeitsblatt und Skizzenheft ausgestattet, die Ausstellung auf eigene Faust erkunden.
Da die Begegnung mit Originalen für eine verstehende Auseinandersetzung mit der Kunst unerlässlich ist und weil solche Ausflüge eine ungemeine Bereicherung des Schulalltags darstellen, hoffen wir auf weitere Chancen dazu in diesem Schuljahr.

Exkursion zur Kalligrafie-AusstellungPfeil

Shahid Alam beim Kalligrafieren

Am 13.,14. und 15.10.21 hatten alle Achtklässler die Chance, den berühmten pakistanischen Kalligrafie-Künstler Shahid Alam kennenzulernen und die Ausstellung "Gott ist schön - Judentum, Christentum und Islam begegnen sich in der Kunst der Kalligrafie" in der ehemaligen Karmeliterkirche in München zu besichtigen. Shahid Alam erklärte den Schülern unter anderem, wie er die Kunst der Kalligrafie schon als Vierjähriger gelernt habe, indem er mit Schilfrohr auf Holz die arabische Schönschrift übte. Mit seiner Kunst will Shahid Alam eine Brücke zwischen den Kulturen und Religionen bauen. Ihm ist der Dialog der Religionen für ein friedliches Miteinander wichtig.
Der Künstler übersetzte jeden Namen der Schüler ins Arabische und überreichte ihnen die persönlich angefertigten Kalligrafien.

Im Anschluss besuchten die Schüler das "Münchner Forum für Islam", welches mitten in der Münchner Altstadt liegt und neben einem türkischen Restaurant im Erdgeschoß einen Gebetsraum im Obergeschoß beherbergt. Der Imam und eine Studentin der Islamwissenschaft informierten die Schüler über die Weltreligion Islam und standen für die vielen interessierten Fragen der Schüler zur Verfügung.

Impressionen des BerufsinformationstagsPfeil

Eindrücke von der SommerschulePfeil

Workshops der Sommerschule
An unserer Schule wurde in Kooperation mit der Realschule Fürstenfeldbruck ein Angebot für die Schüler auf die Beine gestellt, das ihnen das Schließen der Lücken in den Hauptfächern ermöglicht hat.
Zusätzlich durften die Teilnehmer sich aber auch in verschiedenen Workshops ausprobieren. So war die Sommerschule für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis, wovon das Video einen anschaulichen Eindruck vermittelt.

Informationen zum SchulbeginnPfeil

Anbei finden Sie die Informationen zum Schulstart:

1. Info - Elternbrief Schulbeginn Jahrgangsstufe 5

1. Info - Elternbrief Schulbeginn Jahrgangsstufe 5-10

Elternbrief des Kultusministeriums

Informationsbrief zu unseren Umweltheften

Datenschutzerklärung

Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Schuljahr!