Aktuelles 2017/2018

Abwegig, aber geplant.Pfeil

Bilderserie...

Die Theatergruppe unserer Schule führte dieses Schuljahr ihre Eigenproduktion "Abwege – Die Reise, die so nicht geplant war" einem begeisterten Publikum vor.
Zuvor hielten die 22 Theaterschüler sich jedoch in ihrer Vorbereitung keineswegs mit Um- oder Abwegen auf. So wurden wöchentlich fleißig Stimme, Mimik und Gestik trainiert, das Theaterstück etappenweise konzipiert, Requisiten gesammelt oder selbst hergestellt und oft spielerisch, viele Male sehr ernsthaft und etwas unter Zeitdruck geprobt.
Am Tag der offenen Tür konnte man von alldem schon einen Vorgeschmack erhalten. Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz – so etwa im Rahmen einer Exkursion nach München, beim Spiel "Parkbank" oder während verschiedener Zaubereinlagen.

Landtag neuerdings in MaisachPfeil

Bilderserie...

Am Freitag, den 18.05.2018 nahmen die Klassen 10 b und 10 c an einem Planspiel im Fach Sozialkunde teil. Sie durften miterleben, wie ein Gesetz im Landtag beschlossen wird. In diesem Fall ging es um einen Gesetzentwurf zur Bekämpfung des übermäßigen Alkoholkonsums und die hierdurch bedingte Begleitkriminalität sowie Gesundheitsgefährdung Jugendlicher in Bayern.
Zunächst wurde festgelegt, wer welcher Partei angehört und um welchen Gesetzesvorschlag es geht. Danach mussten sich die Schüler in den einzelnen Parteien zusammensetzen und beschließen, wer welchen Posten in der Fraktion einnimmt und welche Meinung die Partei vertritt. In der anschließenden konstituierenden Sitzung wurden alle Abgeordneten vorgestellt und der Landtagspräsident gewählt. Im Anschluss wurden die Parteimitglieder in einzelne Ausschüsse verteilt. Dort wurde dann beschlossen, welche Änderungen am Gesetzesvorschlag vorgenommen werden sollen.
Als man sich dann einig war, ging es in die 2. Lesung, wo der Vorschlag dann fast einstimmig angenommen wurde. Man verständigte sich darauf, dass alkoholische Getränke nur während der Ladenöffnungszeiten verkauft werden dürfen und dass es eine bayernweite Sperrstunde für den Ausschank von Alkohol ab 00:00 bzw. 2:00 geben wird. Im Anschluss an diese Entscheidung kam noch der Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath (CSU) und stellte sich den Fragen der Schüler.

Dieser Tag war sehr aufschlussreich und zeigte, wie schwierig es ist, ein Abgeordneter zu sein und ein Gesetz zu beschließen.

Besuch von Prof. Erika Rosenberg -
Projekttage zum Leben der Familie SchindlerPfeil

Bilderserie...

Unsere Schule durfte sich über einen Besuch von Prof. Erika Rosenberg freuen! Die Zeitzeugin zweiter Generation, die als Tochter deutscher Juden in Buenos Aires geboren wurde, beeindruckte die Schüler der gesamten 9. Jahrgangsstufe mit ihrem Vortrag über Oskar und Emilie Schindler – das Ehepaar, das im Dritten Reich mit großem persönlichen Einsatz mehr als 1200 Juden das Leben rettete und durch Spielbergs Film "Schindlers Liste" in aller Welt bekannt wurde. Mit Emilie Schindler, die sie 1990 in Argentinien kennenlernen durfte, verband sie bis zu deren Tod eine innige Freundschaft. Sie schrieb Biographien über Oskar und Emilie und ist auch Nachlassverwalterin, was ihr – und damit uns – den Zugang auch zu nicht veröffentlichten Quellen ermöglichte.
Nach dem ersten Vortragstag durften die Klassen 9c und 9f zusätzlich an einem Projekttag mit Frau Rosenberg teilnehmen. Engagiert und zielstrebig erstellten die beiden Klassen dabei eine Ausstellung über die Lebensstationen der Familie Schindler. Diese kann nun in der Aula von allen Schülern, Eltern und Lehrern besichtigt werden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Schuljahr mit Frau Rosenberg. Ein besonderer Dank geht an die Sparda Bank, mit deren großzügiger Spende das Honorar übernommen werden konnte.

Theatertage in der Pasinger FabrikPfeil

Unsere Theatergruppe

Die Theatergruppe der Orlando-di-Lasso-Realschule hatte dieses Jahr die Möglichkeit, das Schultheaterfestival in München zu besuchen.
Auf der Veranstaltung in der "Pasinger Fabrik", die insgesamt drei Tage dauerte, präsentierten verschiedene Münchner Schulen unterschiedliche Theaterstücke. Unsere Gruppe schaute sich am Donnerstag über den ganzen Vormittag verteilt drei verschiedene Aufführungen an und besprach die Stücke vor und nach.
Für uns alle war es eine ganz besondere Gelegenheit, uns für unsere eigene Arbeit Anregungen und Inspiration zu holen.

Impressionen des Tags der offenen SchultürPfeil

"Ménage à trois" an der Realschule MaisachPfeil

Bilderserie...

Unter dem Motto "Ménage à trois" bot die Realschule Maisach ihren Besuchern ein Fest für alle Sinne.
Die Fachschaften Kunst, Musik und Französisch hatten zu einer stimmungsvollen Vernissage der besonderen Art geladen.
Gemälde, Drucke und Zeichnungen aus dem Kunstunterricht wurden in einem Ausstellungsrundgang im gesamten Schulhaus effektvoll präsentiert. Im Rahmenprogramm begeisterten Musik-AGs, Solisten und die Chorklasse die 350 Zuschauer mit Chansons, Klassikern der Filmmusik und aktuellen Hits. Außerdem stellten mehrere Französischklassen ihr sprachliches Können bei Theaterszenen und einer Kochshow unter Beweis und verwöhnten das Publikum zudem mit leckeren Häppchen und süßen Crepes.
Alles in allem ein wahres Festival der Sinne!

Die Sterne zum Greifen nah...Pfeil

Die Schüler stürmen begeistert
ins Planetarium

...waren am 16.03.2018 für alle Schüler der 5. Jahrgangsstufe.
An diesem Tag besuchte uns der Diplomingenieur Andreas Wieck mit seinem aufblasbaren Planetarium. Für einen Vormittag lang wurde das silberne Igluzelt mit einem Durchmesser von rund fünf Metern und einer Höhe von über drei Metern, extra in der Turnhalle aufgebaut.

Die Schüler vor dem
aufblasbaren Planetairum
Nach einer kurzen Einführung durfte dann jede fünfte Klasse in einer Unterrichtsstunde das Universum hautnah erleben. Ein besonderes Schmankerl waren dabei die live erzählten Geschichten zu den Sternkreiszeichen, mit denen der Pfaffenhofener die Kinder in seinen Bann zog. Auf die zahlreichen Fragen, die während der Präsentation aufkamen, ging Herr Wieck am Ende seiner Vorführung individuell und geschickt ein.
Die Aktion war somit eine gelungene Ergänzung zum Geographieunterricht.

Erfolg beim LandkreisprämienprogrammPfeil

Bei der Preisverleihung

Über den dritten Platz beim Prämienprogramm für die 17 landkreiseigenen Schulen freuen wir uns sehr. Jedes Jahr prämiert eine Jury besondere Projekte der Schulen.
Im Rahmen der Gemeinschaftsaktion der Fachschaften Musik und Kunst mit dem Titel "Klang und Kunst" erarbeiteten die Schüler der achten und neunten Kunstzweigklassen unter dem Motto "Fly me to the moon" Kunstwerke und drehten Filme. Dazu stellten Chor und Bigband ein passendes musikalisches Programm zusammen.
Die Ergebnisse wurden in einer stimmungsvollen Vernissage präsentiert, bei der die Gäste nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch verwöhnt wurden.

Bei der Preisvergabe waren dabei (von links) Kreisrätin und Jurymitglied Waltraut Wellenstein, stellvertretende Projektleiterin Julia Sausenthaler, stellvertretende Schulleiterin Angela Stegmaier, Xenia Fuchs und Franzi Sändig sowie stellvertretende Landrätin Martina Drechsler.

Aufbruch in die ModernePfeil

Bilderserie...

Das Lenbachhaus in München gilt vor allem wegen seiner umfangreichen Sammlung des Blauen Reiters als zentraler Ort der Klassischen Moderne und Museum von Weltrang.
Um die dort ausgestellten bedeutenden Werke der Kunstgeschichte erleben zu können, machte sich die 10. Klasse des Kunstzweigs auf den Weg nach München.
In Kleingruppen beschäftigten sich die Schüler selbsttätig mit ausgewählten Gemälden und Installationen. Dabei dienten eigens für die Exkursion erstellte Arbeitsblätter als Leitfaden. Die Schüler beantworteten Fragen zu Bildern, fertigten Skizzen an und erfuhren in knappen Infotexten interessante Details zu den Werken.
Mit diesem Unterrichtsgang wurde den Schülern einleuchtend und prägnant der Weg von der Klassischen Moderne bis hin zur zeitgenössischen Kunst mit ihrem erweiterten Kunstbegriff veranschaulicht.

Stimmungsvolles WeihnachtskonzertPfeil

Bilderserie...

Beim Weihnachtskonzert 2017 bezauberte die Realschule Maisach wieder mit einem bunten Programm:
Die Bläserklasse 6e von Frau Noichl-Graf präsentierte sich souverän mit beschwingten und mitreißenden Stücken. Unter der Leitung von Frau Möck zeigte die Chorklasse 5e, dass sie sich in den wenigen Wochen seit September bereits ein vielseitiges und beeindruckendes Repertoire aus Rap-Songs und teilweise mehrstimmigen Liedern erarbeitet hat. Mit einem selbst geschriebenen Theaterstück zum ganz normalen "Heilig-Abend-Chaos" verleiteten einige Schüler aus der 6e das Publikum zum Schmunzeln.
Besinnliche wie lustige Gedichtvorträge der Fünftklässler rundeten den Abend gekonnt ab.

Johanniter-Weihnachtstrucker-AktionPfeil

Die Klasse 10 a mit den Paketen

Wie in den letzten Jahren packten alle 36 Klassen auch in diesem Schuljahr ganz fleißig wieder Lebensmittel- und Hygienepakete.
Da die Familien sich nicht selbst bedanken können, möchten wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Schüler aussprechen, die sich erneut sehr engagierten und so ihre Hilfsbereitschaft zeigten. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Schuljahr der Klasse 10a, die die Aktion so tatkräftig unterstützte und alle Pakete kontrollierte, ehe sie zugeklebt wurden. Am 11.12.2017 war es dann soweit:
Die Pakete wurden von der Klasse 10a in den LKW geladen und wir sind uns sicher, dass wir auch in dieser Weihnachtszeit wieder viel Freude bereiten konnten.

1500 Euro für Straßenmädchen in NairobiPfeil

1500 Euro für
Straßenkinder in Nairobi

Eine Spende in Höhe von 1500 Euro haben die Schüler der Klasse 8a am Mittwoch (20. Dezember) der kirchlichen Organisation missio übergeben.
Mit dem Geld werden Straßenkinder in Kenias Hauptstadt Nairobi unterstützt. Die gesamte Summe fließt als Direktspende in ein kirchliches Berufsbildungszentrum für Mädchen ab 15 Jahren, das den Jugendlichen einen Ausweg aus dem Leben auf der Straße bietet.
Bei der Geldübergabe richtete der Präsident der Organisation, Monsignore Wolfgang Huber, Worte des Danks an die Jugendlichen. "Es ist großartig, dass sich aus dem Besuch der Jugendlichen bei missio im Haus der Weltkirche in München so ein Engagement und Einsatz entwickelt hat", so der Geistliche.
Die Schüler hatten im vergangenen Schuljahr im Rahmen des Geographie-Unterrichts eine Tombola zugunsten von Straßenmädchen in Nairobi (Kenia) organisiert. Über mehrere Monate hinweg wurden Preise gesammelt, kategorisiert und beschriftet. Vom 10. bis zum 14. Juli 2017 fanden dann der Losverkauf und die Preisausgabe in der Schülerbücherei statt. Die Schultombola, an der die gesamte Schulfamilie Freude fand, konnte stolze 1000 Euro einbringen.
Durch weitere Aktionen, wie unter anderem einen Pausenbrot- und Schulbuchverkauf, wuchs die Spendensumme auf insgesamt 1500 Euro an.

Storyteller aus Wales zu BesuchPfeil

Storyteller Jim Wingate

Wie in den vergangenen Jahren erhielt unsere Schule einen ganz besonderen Besuch.
Der schottische Storyteller Jim Wingate, der seit vielen Jahren in seiner Wahlheimat Wales lebt, besuchte die Schüler der 5. und 6. Klassen und zog sie mit seinen außergewöhnlichen Geschichten und seiner mitreißenden Art in seinen Bann.
Nach persönlicher Begrüßung aller Zuhörer – mit Handschlag versteht sich – legte Jim los und präsentierte seine Geschichten von Zauberern und Hexen, alten Großmüttern und gierigen Königen... Das Besondere daran: Alles läuft in englischer Sprache ab und die Schüler bzw. Lehrer fungieren als Protagonisten in jeder Geschichte – da wurde aus so manchem Schüler plötzlich der leibhaftige Teufel selbst. Mit einem einfachen "Mak mit" holte sich Jim vor jeder seiner Geschichten freiwillige Schüler nach vorne, um dann gemeinsam mit ihnen seine Geschichten aufzuführen. Strahlende Gesichter und großer Applaus zeigten, dass sich diese Veranstaltung wieder einmal gelohnt hatte.
Mit seiner herzlichen und offenen Art wird Jim hoffentlich auch in den kommenden Jahren die Schüler begeistern!

Beeindruckende Kompetenz beim Lesewettbewerb!Pfeil

Bilderserie...

Lilly Zellner aus der Klasse 6d hat am 13.12.2017 den Vorlesewettbewerb unserer Schule für alle 6. Klassen gewonnen. Vor 70 Zuhörern setzte sie sich deutlich gegen vier Mitstreiter (Viktoria Strähhuber 6a, Manuel Zenger 6b, Isabel Holler 6e und Tom Löchelt 6c) durch. Die Schulleiterin Doris Lux überreichte allen Lesern ein Buchgeschenk, das der Elternbeirat (Buchhandlung "litera" in Gröbenzell) gespendet hatte. Zur guten Leseleistung gratulierten auch die Elternbeiräte Sabine Metzger und Andrea Walleshauser, außerdem Ursula Geßner, die Bücherei-Referentin der Gemeinde Maisach, sowie die Schülersprecherin Magdalena Schmid aus der Klasse 10d.

Martina Türschmann liestPfeil

Ein toller Projekttag

Am Freitag, 17.11.2017, war der Vormittag an unserer Schule für alle Schüler der 5. Klassen der Literatur gewidmet. Die Kinderbuchautorin Martina Türschmann besuchte uns, um aus ihrem Buch "Miesegrimm und die Plaudertasche" vorzulesen.

Die begeisterten Schüler

Ein herzlicher Dank gilt Hr. Roland Sellmaier (Allianz Generalvertretung Olching), der die finanziellen Mittel für diesen großartigen Projekttag zur Verfügung stellte. Alles in allem war dies ein Freitag, der wirklich Lust auf Literatur machte!

"Kinder brauchen Bücher. Meine Bücher schreibe ich...für alle, die an die geheimnisvollen Kräfte von Büchern glauben." (Martina Türschmann)

"Schule statt Kinderarbeit!" – Kuchenverkauf für Kinder in IndienPfeil

Beim Kuchenverkauf

Am 11.11. findet jedes Jahr der St. Martins-Tag in Erinnerung an den heiligen Martin von Tours statt.
Ein Grund zu teilen, dachte sich der Eine-Welt-/Fairtrade-Arbeitskreis unserer Schule und organisierte am 10.11. einen Kuchenverkauf in der großen Pause.
Im Vorfeld sahen sich alle Religions- und Ethikklassen den Sternsingerfilm "Willi in Indien" an und waren sehr betroffen, dass es allein in Indien etwa 70 Millionen Kinder gibt, die tagtäglich viele Stunden arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt für ihre Familie zu verdienen. Von Schulausbildung und einem gesunden Leben mit einem faireren Einkommen können diese Kinder nur träumen. Das Kinderhilfswerk "Die Sternsinger" versucht, diese Kinder von der Kinderarbeit zu befreien und ihnen durch eine Schulbildung ein menschenwürdigeres Leben zu ermöglichen.
Durch den Kuchenverkauf kamen 300 Euro Spendengeld zusammen und zusätzlich wurden 120 Fairtrade-Schokoriegel verkauft. Selbst Willi Weitzel, der leider aufgrund seiner vielen Aktivitäten nicht persönlich kommen konnte, grüßte die Schüler und bedankte sich für ihr außerordentliches Engagement.

Schlüsselübergabe an der Orlando-di-Lasso-Realschule MaisachPfeil

Bilderserie...

Am 6. November war die Amtseinführung der neuen Schulleiterin Doris Lux.
Zu ihrem offiziellen Einstand waren unter anderem Landrat Thomas Karmasin, die komplette Bürgermeister-Riege der Gemeinde, die Jesenwanger Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner und Ministerialbeauftragter Ernst Fischer anwesend. Frau Lux wurde von ihrer Vorgängerin Regina Spitzer und dem Landrat Thomas Karmasin feierlich ein symbolischer Schulschlüssel überreicht.
Die charmante Programmmoderation der drei Schülersprecher Magdalena Schmid, Maria Prenqi und Carina Haberer sowie die beeindruckenden musikalischen Darbietungen der schuleigenen Bigband wie der Fachschaft Musik rundeten die Veranstaltung ab.

Maisacher Herbstauststellung 2017Pfeil

Bilderserie...

"Unglaublich! Und das haben Kinder gezeichnet?", hörte man begeisterte Besucher der 31. Maisacher Herbstausstellung staunen, als sie vor den Bildern unserer Schüler standen. Denn am 04.11.2017 war es wieder so weit:
Die Vernissage der Maisacher Herbstausstellung. Und die Orlando-di-Lasso-Realschule war mit ausgewählten Schülerarbeiten vertreten.
Zwischen den Werken erfahrener Kunsthandwerker und Künstler durften die Schüler ihre Bilder im Rahmen der Jahresausstellung der Öffentlichkeit präsentieren. So wurde ein breites Spektrum von detailreich angefertigten Rötelzeichnungen, über abstrakte Op-Art-Werke bis hin zu den liebevoll gestalteten Arbeiten aus dem Werkunterricht der fünften Klassen exemplarisch gezeigt.

Das Lob der Ausstellungsgäste motiviert, sodass man auf die Ausstellung im nächsten Jahr gespannt sein darf!

Impressionen des BerufsinformationstagsPfeil

Tag der KlassengemeinschaftPfeil

Bilderserie...

Auch in diesem Schuljahr nehmen wir das Angebot des Kreisjugendrings Fürstenfeldbruck wieder gerne in Anspruch und fahren mit allen Schülern der 5. sowie 7. Klassenzu einem Tag zur Stärkung der Klassengemeinschaft nach Gelbenholzen (Fürstenfeldbruck).

Die Klasse macht sich dort im Vorfeld Gedanken zu ihrer Klassengemeinschaft, um im Anschluss in wechselnden Teams verschiedene Übungen und Aufgaben zu lösen, die Kooperation und Kommunikation erfordern.

Die Ziele des Workshops bestehen in der Stärkung der Klassengemeinschaft und der Förderung sozialer Kompetenzen. Weiterhin sollen die Selbst- und Fremdeinschätzung der Schüler verbessert werden. Die an die Klasse gestellten Aufgaben erhalten ihren Reiz durch die Komplexität, nur kooperativ und kommunikativ lösbar zu sein.
Je nach Wetter und Jahreszeit sind auch Niedrigseilelemente Teil des Trainings.
Neben den gemeinschaftlichen Aktionen wird mit den Schülern der Tag reflektiert und das Thema Klassengemeinschaft besprochen.

Bundestagswahl 2017 - Maisach wähltPfeil

Bilderserie...

Die Schülerinnen und Schüler der Orlando-di-Lasso-Realschule Maisach konnten am Montag vor der Bundestagswahl die einmalige Gelegenheit nutzen und selbst wählen. Der Kreisjugendring kam mit Originalstimmzetteln, Stellwänden, Wahlkabine und Originalurne an die Schule. Von der 6. bis 10. Klasse machten die Schüler reichlich Gebrauch von dieser Möglichkeit.
Das Ergebnis, wie die Jugendlichen landkreisweit abgestimmt haben, wird auf der Internetseite des KJR am Wahlabend veröffentlicht.
Wir sind gespannt!