Aktuelles History 2014/2015

Die Realschule Maisach setzt feinsinnige Märchenparodie gekonnt in SzenePfeil

Bilderserie...

Unsere Schulspielgruppe präsentierte in zwei gut besuchten Vorstellungen Elisabeth Dünzls Komödie "Das Märchenkartell".
Erstmals fanden die Aufführungen auf einer "echten" Theaterbühne im Bürgerzentrum Gernlinden statt, was die Jungschauspieler sichtlich genossen. Etwa ein Jahr lang studierte die 17-köpfige Theater-AG unter der Leitung der Lehrer Tanja Holzberger und Angela Stegmaier die moderne und pointenreiche Märchenparodie ein. Ungemein textsicher und mit jugendlicher Leichtigkeit gelang es den Schauspielern, ihre Charaktere, wie etwa den zerstreuten Professor Silikonka oder die esoterische Wahrsagerin Claire Hollé, lebendig werden zu lassen. Selbst die sozialkritischen Pointen bezüglich der Finanz- und Unternehmensberatung McRumpel spielten die Akteure überzeugend heraus, sodass das Publikum sie zu Recht mit begeistertem Applaus belohnte.
Schulleiterin Regina Spitzer wie die anwesenden Ehrengäste zeigten sich von dem Talent des Bühnennachwuchses sichtlich beeindruckt.
Ein besonderer Dank geht an die Mitglieder der Heimatbühne Gernlinden, die der Theater-AG ihre Kulissen zur individuellen Gestaltung überließ und beim Bühnenauf- und abbau tatkräftig zur Seite stand. Vielen Dank für diese tolle Kooperation!

Hilfe für die ErdbebenopferPfeil

1.500 Euro für die Erdbebenopfer
Die Erdbebenkatastrophe in Nepal am 25. April 2015 hat uns alle sehr betroffen gemacht und mitgenommen.
Mit einer Magnitude von 7,8 Mw bebte die Erde in Nepal und den angrenzenden Ländern. Bis Mitte Mai folgten immer wieder, teils schwere, Nachbeben. Die Schäden seelischer und materieller Art sind immens und nicht vorstellbar.
Durch den so erfolgreichen Solidaritätslauf im letzten Schuljahr konnten auch wir dazu beitragen, dass den Menschen in Nepal geholfen wird. Mit 1.500 Euro unterstützen wir die Projekte von Misereor im betroffenen Erdbebengebiet in Nepal. Am 22. Mai 2015 kam Frau Heerde-Hinojosa zu uns an die Schule und nahm den Scheck entgegen.

Tanz in den MaiPfeil

Bilderserie...

Dieses Jahr gab es etwas ganz Besonderes!
Die SMV hat ihren ersten Maibaum aufgestellt und diesen mit einer tollen "Tanz im Mai" – Party am 07.05.2015 eingeweiht!
Eingeladen waren alle Schüler der 7. bis 10. Klasse der Realschule Maisach. Die beiden DJs Eric Müller und Luca Maier sorgten für gute Stimmung und eine volle Tanzfläche. Vor allem aber wird den Partygästen der besondere Auftritt im "Schuhplattln" der SMV mit den Verbindungslehrern Frau Kaiser und Herrn Illenseher noch lange im Gedächtnis bleiben.

Kooperationsprojekt mit der FOSPfeil

Bilderserie...

Im Rahmen des Kooperationsprojektes der Realschule Maisach mit der FOS/BOS FFB wurden wieder diverse Projekte durchgeführt.
So wurde die Klasse 7b der Realschule an die FOS eingeladen. Schüler der zwölften Klasse des sozialen Zweiges hatten ein Kunstprojekt vorbereitet. Unter Anleitung der "Großen" durften die "Kleinen" übergroße Insekten aus Draht gestalten.
Im Fordergrund stand das pädagogische Geschick der Zwölftklässler, die aufkommende Probleme lösen mussten. Die Siebtklässler bekamen einen ersten Eindruck von der FOS. Der gemeinsame Vormittag war für alle eine große Bereicherung.

Eine Woche später besuchte die Klasse 9a der Realschule die FOS. Parallel zum Betriebspraktikum wurde den Schülern die Möglichkeit gegeben, den Alltag an der FOS kennen zu lernen. Hierzu hospitierten Kleingruppen von 3-4 Schülern in verschiedenen Unterrichtsstunden. Die Maisacher Schüler waren erstaunt über das freie Arbeiten an der FOS. Aber ihnen wurde auch klar, dass viel mehr selbstständig und eigenverantwortlich erarbeitet werden muss.
Die Rückmeldung der Schüler war wiederum durchweg positiv.

Der Sonne entgegen...Pfeil

Bilderserie...

...sahen am Freitagvormittag die Schüler und Lehrer unserer Schule.
Mit speziellen Schutzbrillen ausgestattet, verfolgten sie auf dem Sportplatz, wie sich der Mond vor die Sonne schob und es gegen 10.39 Uhr etwas dämmrig und spürbar kühler wurde. In den Fächern Erdkunde und Physik wurde bereits während der Woche bestens auf das Naturschauspiel vorbereitet und Fragen rund um das Spektakel beantwortet.
Am Freitag war es dann soweit:
Alle durften ab 10.25 Uhr eine Schulstunde lang live miterleben, was sich da am Himmel abspielte. Schüler und Lehrer waren fasziniert und gleichermaßen glücklich darüber, dieses seltene astronomische Phänomen nicht verpasst zu haben.

Medienerziehung an der Orlando-di-Lasso Realschule MaisachPfeil

Bilderserie...

Online? Aber sicher!
Zu diesem Thema fanden an der Orlando-di-Lasso-Realschule in Maisach am 25. und 26.03.2015 mehrere Seminare für alle Schüler der 6. Jahrgangsstufe statt. Zwei Referenten des Kreisjugendrings Fürstenfeldbruck gaben den Jugendlichen einige Tipps an die Hand, wie sie sich sicher im Internet bewegen können.
In Form von einem Quiz erfuhren die Schüler mehr zu folgenden Schwerpunkten:
Entnahme von Informationen aus dem Internet, Sicherheit – Allgemeine Schutzmaßnahmen, Virenscanner, Passwörter, Soziale Netzwerke, Cybermobbing, Umgang mit meinem Smartphone,...

Vortrag zum Thema MedienverhaltenPfeil

Bilderserie...

Am 10.03.2015 war Herr Thomas Slamanig (Diplom-Psychologe und Jugendpolizist aus Dachau) zum Thema "Medienverhalten von Kindern und Jugendlichen – Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Cybermobbing & Co." zu Gast an der Orlando-di-Lasso Realschule in Maisach.
Bei einem vom Elternbeirat der Schule organisierten Informationsabend erläuterte er die Gefahren, denen die Jugendlichen täglich im Internet ausgesetzt sind. Er gab wichtige Tipps, wie sich einerseits die Kinder richtig im Netz verhalten sollen, andererseits sensibilisierte er aber auch die Eltern dafür, wie sie auf mögliche Probleme (z.B. Cybermobbing) reagieren können.
Die Veranstaltung fand großen Anklang.
Im Mai wird Herr Slamanig alle 8. Klassen besuchen und die Schüler über ihre Tätigkeiten im Internet und die daraus resultierenden Konsequenzen aufklären.

Besuch aus den Philippinen anlässlich der Misereor-Fastenaktion 2015Pfeil

Am 9.3.2015 hatten viele Schüler die Gelegenheit Erick Ley Mundiz aus Davao kennenzulernen.
Er kommt von der südlichsten der über 7000 philippinischen Inseln - Mindanao - und berichtete über seine Arbeit mit den Badjao. Diese Bevölkerungsgruppe wohnt direkt am Meer bzw. am Davao-Fluss und lebt vom Fischfang. Ihre Häuser sind einfache Stelzenhütten und sie sind durch die Folgen des Klimawandels sehr gefährdet. Stürme und starke Regenfälle sorgen zunehmend für Überflutungen ihrer Häuser.
Erick Mundiz erklärte, was sich in den Philippinen durch den Klimawandel schon verändert hat und dass diese Folgen vor allem die ärmsten der Armen betreffen. Seine Organisation Mindanao Land Foundation, die von dem katholischen Hilfswerk Misereor unterstützt wird, hilft den Menschen, sich für Notfälle vorzubereiten.
Dazu gehört die Einrichtung von Wasserstandsanzeigern, die den Leuten zeigen, wann sie vor dem Hochwasser fliehen müssen. Aber auch die Ausbildung der Menschen in Erster Hilfe und der Anbau von Mangroven sind Teil seiner Arbeit.
Die Schüler stellten Erick Mundiz nach seinem interessanten Vortrag viele Fragen und erfuhren so auch einiges über den Alltag der Menschen in den Philippinen. Ein sehr aufschlussreicher Vormittag, der den Schülern zeigte, wie groß und vielfältig unsere Erde ist und wie wichtig es ist, sich gemeinsam für eine intakte Umwelt einzusetzen.

Fasching an der Orlando-di-Lasso-RealschulePfeil

"Unsinnige" Tauschaktion der SMV

Der diesjährige "unsinnige" Donnerstag stand unter dem Motto "Tausche Krawatte gegen Orden".
Alle Schüler mit einer Krawatte konnten in der großen Pause zum vorbereiteten Tauschbereich der SMV kommen. Unter Beifall der Mitschüler wurden den Krawattenträgern diese von der SMV abgeschnitten und sie erhielten dafür einen selbstgestalteten Faschingstauschorden.
Die abgeschnitten Krawattenenden wurden dekorativ an einer Wäscheleine präsentiert.

"Rußige" Freitagsaktion

Die normale Tradition des rußigen Freitags wurde von der SMV leicht abgewandelt und so bekam jeder beim Betreten des Schulhauses eine farbige Nase oder nach Wunsch ein "Herzl" auf die Wange. Mit bunten Partyhütchen ausgestattet hatte die SMV eine große Freude daran, den Brauch Mitschülern nahe zu bringen.

30 Schüler der 10. Klassen besuchen den Bayerischen LandtagPfeil

Bilderserie...

Dass der Termin am unsinnigen Donnerstag war, an dem besonders viele "Narren" im Landtag sind, war rein zufällig. Bereits in der Eingangshalle vermischten sich die Schüler mit verschiedenen Faschingsgesellschaften, die an diesem besonderen Tag von Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm empfangen wurden.
Das eigentliche Programm der Maisacher Schüler bestand aber zunächst aus einer Führung durch die beeindruckenden Räumlichkeiten des Bayerischen Landtags. Dabei erfuhren die 10. Klässler, dass dieses Gebäude ursprünglich eine Gemäldegalerie war und erst nach 1945 zum bayerischen Parlament wurde.
Anschließend nahmen die Schüler an einer öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales teil. Die Schüler erlebten hautnah die kontroverse Diskussion über einen Antrag der Grünen zur Übernahme der kommunalen Kosten für Kitas bei der Betreuung von Kindern von Asylsuchenden. Nach einer regen Aussprache kam es zur Abstimmung, bei der dieser Antrag von der Regierungsmehrheit abgelehnt wurde.
Die weiteren 18 Anträge, die dieser Ausschuss an diesem Tag noch zu besprechen hatte, erlebten die Schüler nicht mehr.
Ihr folgender Programmpunkt war die Besichtigung des Plenarsaals. Dort nahmen sich der CSU-Abgeordnete Bernhard Seidenath und Michael Piazolo von den Freien Wählern Zeit, um mit den Schülern über ihren beruflichen Werdegang zu diskutieren.
Beendet wurde dieser abwechslungsreiche Vormittag, bei dem die Schüler einen spannenden Einblick in die Politik bekamen, bei einem Mittagessen in der Kantine des Landtages.

DB-SchülerbegleiterPfeil

DB-Begleiter Auch dieses Schuljahr haben Schüler aus den 7. und 8. Klassen die Ausbildung zum DB-Schülerbegleiter gemacht.
Sie wissen, wie man sich in Notsituation verhält, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.
Überzeugen statt Petzen ist einer ihrer Leitsätze. "Wie ziehe ich die Notbremse? Was sind sichere Sitzplätze in der S-Bahn? Wie kann ich in oder an der Bahn Hilfe holen?"
Derzeit haben wir insgesamt 60 ausgebildete DB-Helfer an unserer Schule. Sie alle tragen zu einem sicheren Schulweg unserer Schüler bei.

Großer Erfolg beim LandkreisprämienprogrammPfeil

2. Platz beim Landkreisprämienprogramm Wir gratulieren zum Gewinn des 2. Platzes des Prämienprogramms, das der Landkreis Fürstenfeldbruck für seine Schulen 2014 ausgeschrieben hat. Unsere Schule hat mit dem Projekt "Europa hat uns Frieden gebracht" erfolgreich daran teilgenommen.
Das Projekt wurde im Rahmen des Sozialkundeunterrichts mit den Schülern aller 10. Klassen und Frau Walter entwickelt und hat an unserer Schule den Europagedanken im Schuljahr 2013/14 besonders in den Mittelpunkt gerückt. Aufwändige Infoplakate, ein Fragebogen-Quiz für alle 1000 Schüler und eine gemeinsame Sozialkundestunde für alle 10. Klassen in der Aula vermittelten die Bedeutung des Europagedankens.
Wir freuen uns sehr über den Preis und bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr besonderes Engagagement.

LesewettbewerbPfeil

Bilderserie...

Sevgi Him aus der Klasse 6c hat am 11.12.2014 den Vorlesewettbewerb an der Maisacher Orlando-di-Lasso Realschule gewonnen. Vor 160 Zuhörern setzte sie sich knapp gegen vier Mitstreiterinnen (Ida Wörl 6b, Theresa Laudor 6e, Mona Schnell 6a und Lisa Schöll 6d) durch.
Die Schulleiterin Regina Spitzer überreichte allen Lesern ein Buchgeschenk, das die ehemalige Büchereireferentin Gabriele Zotz gespendet hatte.
Zur guten Leseleistung gratulierten auch die Elternbeiräte Christine Andermann und Andrea Walleshauser, außerdem Ursula Geßner, die neue Büchereireferentin der Gemeinde Maisach, sowie die Schülersprecher Furkan Tüzün und David Jäckle aus der Klasse 10a.

France Mobil zu Besuch in den 6. KlassenPfeil

FranceMobil Am Dienstag, den 2. Dezember 2014, hatte die Orlando-di-Lasso-Realschule Besuch von "FranceMobil", einer Einrichtung des Französischen Instituts in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung. Monsieur Jean-Christophe Chatelet ist einer von zwei jungen Franzosen, die in Bayern unterwegs sind, um Schülern die französische Sprache und Kultur näherzubringen.
Einen Vormittag lang zeigte er Schülern der 6. Klassen, die dieses Jahr ihre Wahlpflichtfächergruppe wählen müssen, dass sich in beiden Sprachen viele Wörter sehr ähneln, z.B. "crocodile". Er spielte mit ihnen Hangman, um seinen Namen zu finden, und Memory mit Begriffen, die in beiden Ländern denselben Stellenwert haben wie "ICE" und "TGV".
Die Schüler hatten viel Freude an dieser außergewöhnlichen Schulstunde.

Besuch der Pasinger MoscheePfeil

Moscheebesuch Am 20. November 2014 durfte die Klasse 7d im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts die Moschee in München Pasing besuchen.
Nach der ersten Unterrichtsstunde machten wir uns auf den Weg zum Gemeindezentrum dieser türkisch-muslimischen Gemeinde. Die Moschee sieht zwar von außen eher unscheinbar aus, doch beim Betreten war das Staunen groß:
Wir wurden zunächst durch den Waschraum zum Aufenthaltsraum geführt, in dem riesige Bilder der größten Moscheen der Welt hängen. Herr Onur, der die Schulführungen dort leitet, erzählte auch gleich voller Begeisterung von seinem Glauben und der Religion. Dabei betonte er zudem, wie wichtig der Dialog zwischen Christen und Muslimen sei. Er ist deshalb sehr froh darüber, dass täglich Schulklassen aus ganz Bayern zu Besuch kommen. Moscheebesuch Nachdem Herr Onur ausführlich die Reinigungsrituale der Muslime erklärt hatte, durften die Schüler einen Stock höher gehen, wo sich der Gebetsraum der Moschee befindet. Vor dem Betreten mussten die Jugendlichen als Zeichen des Respekts ihre Schuhe ausziehen und konnten sich dann auf den riesigen Gebetsteppich setzen. Die Begeisterung war groß, da es so viele faszinierende Dinge zu entdecken gab: Eine Kuppel mit Zeichnungen und Kalligraphien (arabische Schriftzüge), die Gebetsnische in Richtung Mekka, eine Kanzel für die Predigten des Imam und Uhren, die auf die fünf täglichen Gebetszeiten hinweisen.
Die Schüler werden diesen besonderen Tag bestimmt noch lange in Erinnerung behalten.

Bundesweiter Vorlesetag Pfeil

Vorlesetag "Kinder brauchen Bücher. Meine Bücher schreibe ich ... für alle, die an die geheimnisvollen Kräfte von Büchern glauben." (Martina Türschmann)

Am Freitag, 21.11.2014, war der Vormittag an der Orlando-di-Lasso-Realschule Maisach für alle Schüler der Literatur gewidmet. Die Kinderbuchautorin Martina Türschmann besuchte uns, um allen 5. Klassen aus ihrem Buch "Die Hexe vom Pompermoos" vorzulesen.
"Der Bengel ist spurlos verschwunden. Mir gefällt das alles überhaupt nicht. Wie auch immer Bertram an unseren Stein gelangt ist, hoffentlich macht er jetzt keine Dummheiten!" Ein Amethyst, der vor Hexenzauber schützen soll, ein alter Gnom und eine verfallene Hütte im Moor. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Frau, vor der die Kobolde solche Angst haben? Und was hat Oma Trude damit zu tun? Vorlesetag
Gespannt lauschten die Schüler dem Abenteuer von Felix und Sebastian, die Antworten auf ihre Fragen im Pompermoos suchen.

Ein herzlicher Dank gilt Hr. Roland Sellmaier (Allianz Generalvertretung Olching), der die finanziellen Mittel für diesen großartigen Projekttag zur Verfügung stellte. Alles in allem war dies ein Freitag, der wirklich Lust auf Literatur machte!

Realschule Maisach spendet 5000 EuroPfeil

Spendenübergabe Am Ende des 5. Solidaritätslaufes konnten die Schüler der Orlando-di-Lasso-Realschule Maisach ein beeindruckendes Ergebnis präsentieren:

Eine Spendensumme von 5000 Euro hatten sie akquiriert, indem sie Sponsoren warben und Kilometer für Kilometer auf einem festgelegten Parcours um das Schulgelände herum zurücklegten.
In einer offiziellen Feierstunde wurden nun die Spenden überreicht:
Jeweils 2500 Euro nahmen Margret Kopp von der Maisacher Togohilfe und Michael Fiedler von der Maisacher Tafel entgegen. Beide bedankten sich herzlich stellvertretend bei den anwesenden Klassen- und Schulsprechern für die großartige Unterstützung und lobten die tolle Leistung der Jugendlichen.
Auch Schulleiterin Regina Spitzer würdigte das große Engagement der Schüler wie der Lehrer im Organisationsteam.

Zum Dank erhielten die 20 eifrigsten Soli-Läufer einen handgeschnitzten Stift aus Togo, die zwei besten Klassen dürfen sich über einen zusätzlichen Wandertag freuen.

Ganz schön tierisch!Pfeil

Bilderserie...

Weißt du eigentlich, was eine Wolfsbeere, ein Seeteufel oder ein Knurrhahn ist?
Nein?
Dann bist du hier genau richtig!

Wir, die Schüler der Klassen 7d und 7g, wissen nach einer spannenden Exkursion zum Münchener Viktualienmarkt genau, worum es sich bei diesen sehr rätselhaft klingenden Namen handelt!
Hier die Auflösung:
Eine Wolfsbeere, oder auch Gojibeere, ist eine getrocknete Frucht aus China und bei einem Seeteufel oder Knurrhahn handelt es sich jeweils um einen sehr leckeren Fisch!

Neben dem umfangreichen saisonalen Angebot an Obst und Gemüse haben wir auch einige Exoten aus fernen Ländern kennengelernt, wie z.B. die riesige Jack-Frucht, die Rambutan- oder Drachenfrucht. Außerdem haben wir auch den weltberühmten Münchener Komiker Karl Valentin entdeckt, er schmückt als Bronzefigur einen der zahlreichen Brunnen, die auf dem Marktgelände zu sehen sind. Nach einer zweistündigen Marktrallye, umgeben von all den Köstlichkeiten, haben wir uns eine kleine Pause am Maibaum verdient!

Maisacher HerbstausstellungPfeil

Bilderserie...

Wie jedes Jahr im November fand die traditionelle Jahresausstellung der Maisacher Künstler, diesmal bereits zum 28. Mal, in der Aula der Mittelschule statt. Auch dieses Jahr durften unsere Schüler ihre Bilder zwischen den Werken der erfahrenen Künstler und Kunsthandwerker präsentieren.
Am 08.11.2014 wurde die Ausstellung erstmals vom neuen Kulturreferenten der Gemeinde Stefan Pfannes eröffnet und auch Bürgermeister Hans Seidl ließ es sich nicht nehmen, einige Worte an die Aussteller und Gäste zu richten.
Ob liebevoll gestaltete Vogelscheuchen und Origamifrösche der fünften Klassen, bunte Rückenbilder der Sechstklässler oder grelle Graffiti und grafisch gestaltete Herbstblätter der Schüler der achten Klasse, die Besucher waren voller Lob und Begeisterung für so viel künstlerisches Können.

Impressionen des BerufsinformationstagsPfeil