Aktuelles History 2013/2014

1. Preis im Wettbewerb "Jugendprojekte 2013" Pfeil

Bilderserie...

"Demokratie? Nicht ohne mich!"

Sehr stolz ist die Orlando-di-Lasso-Realschule auf den 1. Preis des Wettbewerbs "Jugendprojekte 2013" zum Thema Demokratie, der von der Bürgerstiftung Fürstenfeldbruck ausgerichtet und von der Bayernwerk AG gestiftet wurde. Beworben haben sich die Fachschaften Geschichte und Sozialkunde unter der Leitung von Frau Laritz, Frau Barth und Frau Walter mit dem Projekt "Demokratie! Nicht ohne mich!", das die Schüler im Laufe der 9. und 10. Klasse durchliefen. Die Siegerehrung fand in der Aula der Orlando-di–Lasso-Realschule statt. Acht am Projekt teilnehmende Schüler und Schülerinnen präsentierten stolz ihre Ergebnisse den Mitpreisträgern, der Jury und dem Sponsor. Der Preis in Höhe von 1500 € wurde anschließend den strahlenden Siegern überreicht.

Link zum Video der Klasse 9a: 1. Preis "Jugendprojekte 2013"

Osterprojekt in Kooperation mit der FOS Fürstenfeldbruck Pfeil

Bilderserie...

Aufgrund des großen Erfolgs des Weihnachtsprojekts besuchten die Schüler der Klasse fs12a am 04.04.2014 erneut die Realschule Maisach, um mit einer weiteren 6. Klasse, diesmal mit der Klasse 6a, einen kunst- und erlebnispädagogischen Tag zu gestalten.
Aufbauend auf den bereits gemachten Erfahrungen planten die Schüler der FOS nun Aktionen unter dem Rahmenthema: Alles rund ums Osternest. Dabei durften sich die Realschüler unter der Leitung ihrer Gruppenbetreuer bastelnd und backend austoben.
Nach einem gelungenen Vormittag präsentierten die einzelnen Gruppen ihre schönen Ostergeschenke den Mitschülern.
Schließlich brachte diese Osteraktion wiederum unseren Schülern die FOS näher und den 12.Klässlern wertvolle Erfahrungen im erlebnispädagogischen Bereich.

"Europa hat uns Frieden gebracht" Pfeil

Bilderserie...

Maisacher Realschule begeht den bundesweiten Europatag

Am Montag, den 31. März, fand in der Aula der Orlando-di-Lasso-Realschule in Maisach eine gemeinsame Sozialkundestunde für alle 10. Klassen statt. Anlass war der bundesweite Europatag. Die 165 Schüler und Schülerinnen rückten das Thema "Europa" in den Mittelpunkt.
Nach der Begrüßung durch Frau Rektorin Spitzer stellten Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d die Geschichte der EU szenisch dar. Mit einem Sketch – frei nach Monthy Python "Was haben die Römer für uns getan" –zeigte die Klasse 10g, was die Europäische Union für uns getan hat. Und das war und ist vor allem Frieden.
Zu diesem besonderen Tag erschien Reinhold Bocklet, MdL. Auch er erläuterte anschaulich, dass es seit 70 Jahren Frieden in Europa gibt und dass dies vor allem die Errungenschaft der EU ist. Anschließend übernahm Herr Bocklet die Ehrung der Schulsieger des Europa-Quiz´, das die 10. Klassen für die gesamte Schule entwickelt hatten.
Gut 800 Schülerinnen und Schüler füllten in der vergangenen Woche begeistert die 28 Fragen zu den 28 Mitgliedstaaten der EU aus. Dabei lernten sie, dass ganz Griechenland pro Jahr ca. 100 000 Tonnen Feta isst oder dass Belfast nicht zu Irland gehört. Die 6 Sieger hatten alle 28 Fragen richtig beantwortet. Herr Bocklet überreichte die Preise – in Form von Büchergutscheinen - den strahlenden Gewinnern. Die beiden ersten Schulsieger sind Dennis Ciftci aus der 5b und Tugce Yavuz aus der 10a.
Musikalisch umrahmt wurde diese besondere Unterrichtstunde mit drei Liedern von der Chorklasse 5e. Am Ende gab es Kaffee und Kuchen für alle Beteiligten.

Besuch aus Togo ermöglicht Schülern einen "Blick über den Tellerrand"Pfeil

Togobesuch Am 24.3. und 25.3.2014 hatten sieben Klassen der Orlando-di-Lasso-Realschule die Möglichkeit, ins Gespräch mit Kodzo Gozo aus Togo zu kommen. Der 23-jährige DAAD-Stipendiat studiert seit Oktober 2013 an der Universität in Gießen Germanistik und berichtete zusammen mit Frau Kopp (Aktion Patenkinder in Togo) über das Leben in Togo.
Die Schüler waren beeindruckt, dass es Kodzo Gozo trotz einfacher Verhältnisse geschafft hat, sein Abitur mit Auszeichnung zu bestehen und nun sogar in Deutschland zu studieren. Hr. Gozo beantwortete mit Freude die vielen Fragen der Schüler. So erfuhren sie z.B., dass es in vielen Schulen in Togo normal ist, mit knapp 100 Mitschülern in einer Klasse zu sitzen und es für Faulheit oder Frechheit durchaus einmal Schläge gibt. Auf die Frage, was ihm an Deutschland am besten gefalle, antwortete er: "Das Wetter." Er beschrieb, wie sich der erste Schnee angefühlt habe. Allerdings sei ihm negativ aufgefallen, dass viele Deutsche Einzelgänger seien. Das sei in Togo anders. Solidarität sei dort sehr wichtig und das ist auch ein Grund, warum er sich auf sein Heimatland freue, in das er im Juni zurückkehren wird.

Impressionen des Abends der offenen SchultürPfeil

BAD TASTE PARTY!Pfeil

Bilderserie...

Auch 2014 veranstaltete die SMV unserer Schule eine Faschingsparty, mit dem diesjährigen Motto "Bad Taste". Mit der Unterstützung der Vertrauenslehrer Frau Gaisbauer und Herrn Illenseher wurde unsere Turnhalle in eine Party-Halle verwandelt.
Für gute musikalische Unterstützung sorgte das Technik-Team mit Herrn Soier und den DJ's Eric Müller und Luca Maier. Natürlich wurde die Party ein voller Erfolg. Nach erster Zurückhaltung war die Tanzfläche nicht mehr leer zu bekommen. Es entstand ein wirres Durcheinander aus Tanzpartnern, welches durch Tanzduelle von allen Seiten angeregt wurde.
Die gesamte SMV möchte sich bei den Vertrauenslehrern, dem Technik-Team und den weiteren anwesenden Lehrerinnen und Lehrern bedanken.

Großer Erfolg bei Jugend forschtPfeil

Michaela Andermann

Michaela Andermann (Klasse 8b) gewann beim diesjährigen Regionalwettbewerb Jugend forscht den zweiten Preis.
Damit veranschaulichte sie eindrucksvoll, wie viel Spaß Mathematik machen kann. So beschäftigte sich Michaela mit dem Phänomen der Primzahlen, zum Beispiel mit dem Sieb des Erathosthenes. Unkomplizierter müsste man die Primzahlen jedoch auch finden können. Die Schülerin der Orlando-di-Lasso-Realschule arbeitete daher mit Verfahren und Tabellen, um die Primzahlen auf einfacherem Weg zu entdecken.
Diese Auseinandersetzung mit einem anspruchsvollen Gebiet der Mathematik wurde dann auch belohnt und die gesamte Schulgemeinschaft gratuliert zu dieser Leistung!

Medienerziehung einmal anders...Pfeil

Bilderserie...

Online? Aber sicher!

Heutzutage wird vieles durch das World Wide Web erleichtert. Aber im Internet lauern auch Gefahren, und man hinterlässt bei jedem Besuch virtuelle Spuren. Kommunikation, Unterhaltung und Selbstdarstellung - Facebook und Co machen es möglich! Doch wer zu viel von sich preisgibt, bereut es vielleicht irgendwann. Das hohe Maß an Kommunikation über das Internet, besonders bei Jugendlichen, bringt ein problematisches Phänomen hervor: Cybermobbing.
Zu diesen Themen fanden an unserer Schule am 12. und 13. März Seminare für alle 6.-Klässler statt. Zwei Referenten des Kreisjugendrings Fürstenfeldbruck gaben den Jugendlichen einige Tipps an die Hand, wie sie sich sicher im Internet bewegen können.
Die Schüler sollten lernen, wie man das Netz bewusst und ohne Verletzung der Privatsphäre, z.B. auf einer Community-Seite, nutzen kann. Die Heranwachsenden wurden auf altersgerechte Weise dafür sensibilisiert, wie man dieses Medium verantwortungsbewusst verwendet.

Auf den Spuren Martin LuthersPfeil

Bilderserie...

Am 24. und 25.02.2014 begaben sich alle 8. Klassen auf den Weg nach Augsburg, um dort mehr über Martin Luther und die Reformation zu erfahren.
Bei strahlendem Sonnenschein startete die Führung vor dem Rathaus, wo wir zunächst allgemeine Informationen zur Augsburger Stadtgeschichte erhielten. Auf einem Spaziergang durch die Stadt finden sich viele kleine Hinweise auf den Aufenthalt des Reformators. Zweimal hat Martin Luther im Mittelalter die Stadt Augsburg besucht. Beim ersten Mal war er nur auf der Durchreise. Seinen zweiten Aufenthalt im Jahr 1518 beendete er nach zehn Tagen Hals über Kopf. Eine wichtige Station ist die Lutherstiege, ein kleines Luthermuseum in der Kirche St. Anna. Früher gehörte zur Kirche auch ein Karmelitenkloster. Hier schlief Luther, als er 1518 in der Fuggerstadt wegen seiner Thesen von Kardinal Cajetan im Fugger-Palais verhört wurde. Luther weigerte sich standhaft gegen den Widerruf seiner Thesen während des Verhörs. Fluchtartig verließ der Reformator am 20. Oktober die Stadt, um nicht festgenommen und verurteilt zu werden.
Nicht ganz so fluchtartig verließen wir mittags die Stadt Augsburg, in der wir viele neue Eindrücke und Informationen sammeln konnten.

Besonderer Dank gilt dem Elternbeirat, der uns mit einem finanziellen Zuschuss den Ausflug ermöglicht hat.

Berufsorientierung an der Realschule MaisachPfeil

Anfang Januar war es wieder soweit, die Barmer GEK, die Sparkasse Fürstenfeldbruck und die Sparda Bank München stellten Referenten aus ihren Personalabteilungen an drei Nachmittagen zur Verfügung, um mit den Schülern ein professionelles Bewerbungstraining durchzuführen. Neben simulierten Gesprächen, Tipps zum Bewerbungsschreiben usw. hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, gezielt Fragen an die Profis zum Ablauf eines Bewerbungsverfahrens zu stellen.

AuszubildendeEine Woche später bekamen alle Schüler der 9. Jahrgangsstufe Besuch von Auszubildenden der Stadtwerke München. Diese stellten im Rahmen der Aktion "Azubis machen Schule" verschiedene Ausbildungsberufe vor. Selbstgebaute Werkstücke, wie zum Beispiel ein Radio, veranschaulichten die Tätigkeiten während der Ausbildung und weckten so das Interesse des einen oder anderen Schülers.

Diese Woche kehrten auch alle 180 Schüler der 9. Klassen aus ihrem einwöchigen Betriebspraktikum in das Schulleben zurück. Während dieser Woche bekamen die Schüler wertvolle Einblicke in das Berufsleben bzw. den Tagesablauf eines Auszubildenden.
Wir möchten uns bei allen Firmen, die unseren Schülern diese Möglichkeit der Berufsorientierung bieten, bedanken.

Maisacher Realschüler im KultusministeriumPfeil

Bilderserie...

Der Einladung der Staatsregierung folgten am Dienstag, den 25. Februar, 28 Schülerinnen und Schüler aus allen 10. Klassen der Orlando-di-Lasso-Realschule ins Kultusministerium.
Im Rahmen des sog. "Lernort Staatsregierung" erfuhren die politisch interessierten Jugendlichen zunächst bei einem Arbeitsfrühstück, wie ein Ministerium aufgebaut ist und dass der "Chef" Ludwig Spaenle selten im Haus ist. Aufgrund vieler Termine umrundet er (kilometermäßig) nämlich zweimal pro Jahr die Welt.
Dass die Abschlussprüfung für die 10.-Klässler längst fertig gedruckt in den Tresoren liegt, verwunderte die Jugendlichen genauso wie die Tatsache, dass in Bayern auf 100 Einwohner ein Lehrer kommt.
Dieser informative Tag wurde mit dem Besuch in der Staatskanzlei beendet. Dort durften die Schüler ins Ministerratszimmer, wo die Stühle fast noch warm waren von den bayerischen Ministern, die dort kurz zuvor ihre wöchentliche Beratung beendet hatten.

Für alle Beteiligten war dieser Ausflug in die Politik eine spannende und lehrreiche Abwechslung zum Schulalltag.

Dritter Platz beim LandkreiswettbewerbPfeil

Kreisrätin Waltraut Wellenstein,
Annika Weigand, Daniel Riester,
Franziska Berger, Projektleiterin Hanna Laritz
und Schulleiterin Regina Spitzer.

Über ihren guten dritten Platz beim Prämienprogramm für die 18 landkreiseigenen Schulen freute sich die Realschule Maisach. Jedes Jahr prämiert eine Jury besondere Projekte der Schulen.
Im Rahmen des Projektes "Geschichte erleben und daraus für heute lernen“ befassten sich die Schüler mit dem Thema Nationalsozialismus und dem Leid, das eine gewaltbereite und rassistische Ideologie über die Menschen bringen kann. Der Besuch der Ausstellung "Die braune Falle“ (Bundesamt für Verfassungsschutz) und insbesondere der bewegende Vortrag des Zeitzeugens Hugo Höllenreiner, der als Kind in Auschwitz interniert war, ließ die Schüler Geschichte nicht nur hautnah miterleben, sondern vermittelte ihnen auch die Aktualität der Thematik antidemokratischen und rassistischen Gedankengutes.

Kuchenverkauf für den Sternstunden e.V. Pfeil

Die SMV bei den Vorbereitungen

Der Sternstunden e.V. darf sich über eine Spende in Höhe von 640,10 Euro für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder in Bayern, Deutschland und weltweit freuen. Der Betrag stammt aus den Einnahmen des Kuchenverkaufs der SMV.
Dazu organisierte sie am Nikolaustag, 6. Dezember 2013, in der großen Pause ein leckeres Kuchenbuffet. Kuchenverkauf Der überwältigende Tatendrang unserer Schülerinnen und Schüler, unterstützt von deren Eltern, ermöglichte ein Angebot von über 70 Kuchen. Die Spendenaktion unserer Schule war Teil des alljährlichen Sternstunden-Tages des Bayerischen Fernsehens. Am Nachmittag wurde unsere Schülersprecherin Annika Weigand auf Bayern 3 zu unserer Spendenaktion interviewt.
Die ganze Schulfamilie freut sich über die gelungene Spendenaktion.

FOS-Schüler gestalten kunstpädagogischen Tag für Maisacher RealschülerPfeil

Bilderserie...

Am 13.12.2013 kamen Schüler der FOS Fürstenfeldbruck an die Realschule Maisach, um mit der Klasse 6c Weihnachtsdekoration zu gestalten. Im Rahmen der Kooperation der beiden Schulen erarbeiteten die Schüler des Sozialzweigs im Vorfeld pädagogische Konzepte zur Gestaltung eines weihnachtlichen Vormittags für die Realschüler. So konnten die Sechstklässler in Kleingruppen Holznikoläuse, weihnachtliche Bilderrahmen und vieles mehr herstellen.
Die Schüler bastelten aber nicht nur für sich, sondern fertigten auch noch zusätzliche Dekorationsartikel, die am weihnachtlichen Nachmittag in der Realschule verkauft wurden, um den Erlös an Kinder in Not zu spenden.
Dieses Projekt lieferte nicht nur den Zwölftklässlern ein pädagogisches Arbeitsfeld und den Sechstklässlern schöne Geschenke, sondern veranschaulichte den Realschülern auch durch zwanglose Gespräche mit ihren Gruppenbetreuern die FOS als weiterführende Schule und als Weg zum Abitur nach ihrem eigenen erfolgreichen Realschulabschluss.

Lesewettbewerb an der Realschule MaisachPfeil

Bilderserie...

Pauline Gössl aus der Klasse 6f hat am 05.12.2013 den Vorlesewettbewerb an der Maisacher Orlando-di-Lasso-Realschule gewonnen. Vor 190 Zuhörern setzte sie sich knapp gegen fünf Mitstreiterinnen durch. Die Schulleiterin Regina Spitzer überreichte allen Lesern ein Buchgeschenk, das Frau Gabriele Zotz, Büchereireferentin der Gemeinde, gespendet hatte. Zur guten Leseleistung gratulierten auch die Elternbeiräte Hardmut Eisenack und Sabine Metzger.
Herzlichen Glückwunsch!

KlassensprecherschulungPfeil

Bilderserie...

Am Freitag, den 22.11.2013, fand eine umfangreiche Schulung für alle Klassensprecher der fünften bis zehnten Jahrgangsstufe statt, um sie auf ihre wichtige Rolle gut vorzubereiten.
Die Verbindungslehrkräfte Herr Illenseher und Frau Gaisbauer erarbeiteten gemeinsam mit den Schülern deren Aufgaben, Rechte und Pflichten als "Klassenvertreter". Anhand verschiedener Spiele wurden die Jugendlichen zusätzlich auf die Wirkung von Rhetorik und Gestik hingewiesen und sie bekamen wertvolle Tipps zum Sprechen vor der Klasse an die Hand. Herr Kühn und Herr Thiel erläuterten schließlich noch den Ablauf der ZFU-Stunden.
Zudem hatten die Teilnehmer den gesamten Vormittag die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und beim gemeinsamen Mittagessen ließ man anschließend den lehrreichen Vormittag gemütlich ausklingen...

Exkursion in das Konzentrationslager DachauPfeil

Die Schüler bei der bewegenden Führung

Im Rahmen des Geschichtsunterrichtes fuhren am 5. November alle 10. Klassen in die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau.

Ein mehrstündiger Rundgang durch das Museum sowie über das Gelände des ehemaligen Lagers gewährte den Schülern einen Einblick in das Leben der damaligen Insassen. Die Exkursion hinterließ bei allen Beteiligten einen bleibenden Eindruck angesichts der unvorstellbaren Grausamkeiten, die sich dort jahrelang ereigneten.
Großer Dank geht an den Elternbeirat, der diese Unternehmung großzügig finanziell unterstützte.

Kochkurs an der Realschule MaisachPfeil

Herr Greppmayr und das Catering-Team

Einen exklusiven Kochkurs gab es am Dienstag, den 05.11.2013, für die Mitglieder des Catering-Teams "Die frechen Früchtchen" an der Orlando-di-Lasso-Realschule Maisach.
Der überregional bekannte Koch Peter Greppmayr gab sein Wissen an die jungen Köche weiter. An Stelle einer Gage durften die Leiter der frechen Früchtchen, die Lehrkräfte Nicole Winter und Ulrich Wiltawsky, in ihr Equipement investieren. So wurde neben neuen Schneidebrettern, Messern und einem Mixer, ein sogenannter Fondanttrichter angeschafft, um das selbstgemachte Gazpacho ohne zu kleckern in Reagenzgläser abzufüllen. Nach dem vierstündigen Lehrgang war der Hunger groß und das selbstgekochte 10-Gänge-Menu, unter anderem mit Kartoffelbaumkuchen, Entenbrust und Vitello Tonnato, wurde gemeinsam gegessen. Den Abschluss des gelungenen und lehrreichen Nachmittages bildete die Nachspeise, eine wiederum selbstgemachte Schokoladenmousse.

Die Rezepte zum Herunterladen

Ministerialbeauftragter bedankt sich für HochwasserspendenPfeil

Herr Fischer, der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Oberbayern West, bedankt sich für die eindrucksvolle Welle der Solidarität bei 13 Realschulen, darunter auch die Orlando-di-Lasso-Realschule. Insgesamt konnten durch die verschiedenen Spendenaktionen an den Schulen über 100000 Euro für die Flutopfer gesammelt werden.

Ernst Fischer: "Ich bedanke mich ganz herzlich für das tolle Engagement bei allen in der Schulgemeinschaft, und ich bin mir sicher, dass mit diesem Geld viel Gutes für die betroffenen Familien getan wurde und getan wird. Danke für die Solidarität!"

Maisacher Herbstausstellung 2013Pfeil

Bilderserie...

Am ersten Novemberwochenende war es wieder so weit:
Die vom Maisacher Kulturreferent Alfons Strähhuber organisierte Maisacher Herbstausstellung 2013 zeigte Werke etablierter Kunsthandwerker und Künstler. Und auch ausgewählte Bilder unserer Schüler konnten bewundert werden. Nicht nur detailliert ausgearbeitete Bleistiftzeichnungen, auch heitere und farbenfrohe Werke sowie abstrakte Grafiken waren vertreten.

Auf die positive Resonanz der Ausstellungsgäste können die "Jungkünstler" der Orlando-di-Lasso-Realschule stolz sein.

Allianz Kulturstiftung
Martina Türschmann liest an der Orlando-di-Lasso-Realschule MaisachPfeil

Bilderserie...

"Kinder brauchen Bücher. Meine Bücher schreibe ich für alle, die an die geheimnisvollen Kräfte von Büchern glauben." (Martina Türschmann)

Am Freitag, 25.10.2013, war der Vormittag an der Orlando-di-Lasso-Realschule Maisach für alle Schüler der 5. Klassen der Literatur gewidmet. Die Kinderbuchautorin Martina Türschmann besuchte uns, um aus ihrem neuen Buch "Miesegrimm und die Plaudertasche" vorzulesen. Gespannt lauschten die Schüler dem neuen Abenteuer von Felix und seinen Freunden, bei dem sie von Mona, der Cousine aus Schottland, Unterstützung bekommen.

Diese Veranstaltung konnte den Schülern aber nur durch das Förderprogramm der Allianz Kulturstiftung ermöglicht werden. Ein herzlicher Dank gilt daher Hr. Roland Sellmaier (Allianz Generalvertretung Olching), der die finanziellen Mittel für diesen großartigen Projekttag zur Verfügung stellte.

Alles in allem war dies ein Freitag, der wirklich Lust auf Literatur machte!

Lehrerinnen spenden für Schüler in GuatemalaPfeil

Bilderserie...

Ende Juli feierten die Lehrerinnen Frau Eder, Frau Schnabl und Frau Wenninger an der Orlando-di-Lasso-Realschule ihren verdienten Abschied in den Ruhestand. Sie wünschten sich ein besonderes Abschiedsgeschenk:
"Da wir ja schon alles haben, was wir brauchen, würden wir lieber etwas spenden."
So kamen vom Personalrat 400 Euro zusammen und von der Fachschaft Mathematik noch einmal 150 Euro. Freuen dürfen sich über diese Spende Stipendiaten in Guatemala, die vom Verein Apoyo para Guatemala unterstützt werden, damit sie eine weiterführende Schule besuchen können.
Dieser Verein wird ehrenamtlich geführt, weshalb keinerlei Verwaltungskosten entstehen. Jede Spende kommt zu 100% bei den Projekten an.

BerufsinformationstagPfeil

Bilderserie...

Wie die Jahre zuvor war auch dieses Jahr der Berufsinformationstag wieder ein voller Erfolg.

Für die interessierten Schüler wurde einiges geboten und sie hatten die Möglichkeit, sich weitreichend für ihre berufliche Zukunft zu informieren. Über 50 Betriebe und Unternehmen stellten sich den Jugendlichen vor, sodass diese bereits sogar zahlreiche Kontakte für das künftige Berufsleben knüpfen konnten.

SMV organisiert Trachtentag an der Realschule MaisachPfeil

BeratungsangebotPfeil

Um unsere Schüler bei der Frage, wie sie nach ihrem erfolgreichen Realschulabschluss weitermachen sollen, zu unterstützen, stehen Frau Leonhardt (Schullaufbahnberatung) und Herr Wiltawsky (berufliche Laufbahn) hilfreich zur Seite. Dazu gibt es auch eine ständig aktualisierte Liste über Angebote von Ausbildungsplätzen als pdf zum Herunterladen im Menübereich "Organisation" unter dem Menüpunkt "Beratung & Beruf". Hier gibt es zudem Informationen zum gesamten Beratungsangebot der Schule.